Grüne Smoothies

Grüne Smoothies – „flüssiges Sonnenlicht“shutterstock_139082273

Was ist ein Grüner Smoothie?

Mit den Obst- und Gemüse-Rohsäften hat er gemein, dass die Früchte und das Pflanzengrün – Salate, Blattgemüse, Kräuter usw. – roh verwendet werden. Jedoch werden sie nicht entsaftet, sondern in einem hochtourigen Mixer, z.B. einem REVOBLEND, zu einer homogenen Masse durch Wasserzusatz verarbeitet.

Im Gegensatz zum Entsaften, wo sämtliche Ballaststoffe in Gestalt von Fasern oder kleinen Kernen aus dem Obst, Salat oder Gemüse als Trester vom reinen Saft getrennt werden, sind sie beim Mixen erwünscht. Ballaststoffe und so genannte „sekundäre Pflanzenstoffe“ grüner Blätter stehen im Zentrum des Interesses. Die Ballaststoffe werden durch das Mixen allerdings so klein zerhackt, dass sie zum einen sehr leicht verdaulich werden und zum andern die Verdauungsorgane kräftigen. Durch diese ballaststoffreiche Ernährung wird zusätzlich der Säure-Basen-Haushalt im Körper im Gleichgewicht gehalten, weil es sich vorwiegend um basenreiche, grüne, chlorophyllreiche Pflanzennahrung handelt.

Sie dienen auch zur Ergänzung der Allgemeinernährung oder können ohne Probleme aufgrund ihrer Nahrhaftigkeit als alleinige Kost kurmäßig genommen werden.

Sie sättigen und helfen durch ihre Zusammensetzung dem Organismus auf beeindruckende Weise zu entgiften, zu entschlacken, Fettdepots beim Übergewichtigen abzubauen und die Verdauungsorgane beim Untergewichtigen zu stärken ohne zu versäuern.

Unter folgendem Link finden Sie ein Interview beim Riwei-Verlag mit Richard Weigerstorfer und mir.

www.gruener-smoothie.com